Link zum Inhalt Link zur Navigation Link zum Suchfeld Zum Link zur Startseite und zur Sitemap. Link zur Schriftvergrößerung
NaturFreunde Berlin
 
Inhalt

Kiezspaziergänge: Kritische Geographie in Praxis

Was wollen wir zeigen?

Berlin ist in den letzten Jahren nicht nur zu einer begehrten Destination von Tourist_innen und anderen Reisenden geworden, auch studentische und andere akademische Exkursionsgruppen, aktivistische Initiativen und sozial Bewegte aus dem In- und Ausland haben die Stadt als begehrtes Ziel ihrer historischen und gegenwartsbezogenen Interessen entdeckt. Oftmals sind diese Gäste allerdings auf die kommerziellen Angebote städtischer Reiseveranstalter, die konventionelle Unterstützung universitärer Kolleg_innen oder auf die eigenen, mitunter wenig informierten Zugängen angewiesen. Kritische Perspektiven auf die Stadtentwicklung Berlins und das Alltagsleben seiner Bewohner_innen scheinen hier bisher wenig vertreten oder verschwimmen hinter dem Wimmelbild Berlins als Stadt des Übergangs, der Kreativen, Alternativen und MIgrant_innen. Eindrücke der zweifelsohne lebendigen Vielfalt der Stadt werden so auch für stadtthematisch Interessieerte zum lediglich topologisch-touristischen Schaulaufen, ohne mit sozialen Kontexten und historischen Zusammenhängen der Stadt konfrontiert zu werden.

Wir, Mitglieder und Freunde des Netzwerkes kritische geographie berlin haben in den letzten Jahren selbst in unterschiedlichen universitären und aktivistischen Rahmungen Exkursionen, Wahrnehmungsspaziergänge und Ortserkundungen angeboten und durchgeführt. Dabei haben wir sowohl Erkentnisse zum Charakter einzelnen Berliner und Potsdamer Orte und deren Zugänglichkeit/Sichtbarkeit gesammelt, aber auch die konkrete Problematik aufsuchender Stadterkundungen und allgemeiner topologischer Konzepte in der Wissensvermittlung problematisiert.

Die Ergebnisse dieser Reflektion der Möglichkeiten und Grenzen stadträumlich bezogener Erkundungen als aufsuchende, lokalisierte Ansätze der kritischen Sozialforschung bündeln sich nun in der Initiative Exkursionspool kritischer Perspektiven auf die Stadt Berlin (und angrenzender Ortschaften).

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit Kritische Geographie Berlin durchgeführt.

Kritische Geographie Berlin findet Ihr hier: Kritische Geographie


  04.09.2016 | 14.00 Uhr

DenkMalTour: Eine Stadtführung auf den Spuren der Novemberrevolution 1918

S-Bahnhof Anhalter Bahnhof, vor der Ruine, Askanischer Pl. 6, 10963 Berlin

Rote Fahnen auf dem Reichstag, ein Arbeiterrat tagt im Abgeordnetenhaus? Jubelnde Arbeitermassen am >>>

 


  18.09.2016 | 14.00 Uhr

DenkMalTour: 75. Jahrestag: Polizeiverordnung über die Kennzeichnung der Juden vom 1. September 1941

Rosenthaler Straße / Ecke Weinmeisterstraße, 10178 Berlin

Für die Judinnen und Juden Europas bedeutete die NS-Herrschaft eine Zeit der Angst, Entrechtung und >>>

 


  08.10.2016 | 14.00 Uhr

DenkMalTour: Biesdorf zwischen Reichsnährstand und Nomenklatura

S-Bahnhof Biesdorf (Ausgang Oberfeldstraße), Oberfeldstraße, 12683 Berlin

Die DenkMalTour bewegt sich auf die Spuren des Antifaschismus und des Faschismus in Biesdorf. Auf >>>


  28.08.2016 | 07.56 Uhr

Regionalgruppe Strausberg-Märkische Schweiz: Bergbaufolgelandschaft Niederlausitz

Bahnhof Neuenhagen

8:16 Uhr Neuenhagen, 8:48 Uhr Ostbahnhof an Lübbenau 9:42 Uhr Tour bis 60 km über Klein Radden, >>>

 


  29.08.2016 | 19.00 Uhr

Politik konkret: Berlin.Immergrün – für die Erhaltung von Grünflächen in Berlin

NaturFreunde Berlin, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin (S- und U-Bahnhof Heidelberger Platz)

Berlin, die „grüne Metropole Europas“ oder „Natur pur – mitten in der Stadt“ so werben Investoren, >>>

 


  01.09.2016 | 20.00 Uhr

Treffen Berliner Bündnis TTIP | TISA | CETA stoppen!

Greenpeace Berlin, Chausseestraße 131, 10115 Berlin

Im Berliner Bündnis TTIP | TISA | CETA stoppen! arbeiten zusammen: NaturFreunde Berlin, Greenpeace >>>