Link zum Inhalt Link zur Navigation Link zum Suchfeld Zum Link zur Startseite und zur Sitemap. Link zur Schriftvergrößerung
NaturFreunde Berlin
 
Inhalt
| 2016 | 2017 |
2016
Januar Februar
März April
Mai Juni
Juli August
September Oktober
November Dezember



nur
anzeigen und



nur
anzeigen und


Bewegt durchs Jahr: Die Termine

Protest vor dem Bundestag: Gedenken heißt: Nein zum Krieg – Waffenexporte verbieten!

Montag 01.09.2014

  • Ort: Vor dem Bundestag (Platz der Republik)
  • Uhrzeit: 13.00 Uhr
  • Verantwortlicher: Vorstand

Am Antikriegstag wird sich der Deutsche Bundestag zu einer Sondersitzung treffen, um im Rahmen einer Regierungserklärung zum Thema „Humanitäre Hilfe für Flüchtlinge im Irak und Kampf gegen die Terrororganisation IS“ über deutsche Waffenlieferungen in die umkämpften Gebiete des Iraks zu debattieren. Nachdem die Bundesregierung bereits verkündet hat, dass sie Waffen in das Krisengebiet liefern wird, trifft sich nun der Deutsche Bundestag, um über diese Verletzung der geltenden Waffenexportrichtlinien zu diskutieren.


Das fundamentalistische Regime in Afghanistan in den 90er Jahren und die Entstehung von al-Qaida, genauso wie die Entstehung der Terrorgruppe ISIL sind unmittelbares Ergebnis der Kriegspolitik der USA und ihrer Verbündeten. ISIL konnte nur deshalb seine heutige Stärke entwickeln, weil Staaten wie die Türkei, Katar und Saudi-Arabien diese Gruppe finanziell gefördert und die Ausbildung und Lieferung von Waffen an ihre Kämpfer zumindest geduldet haben.


Die deutschen Rüstungskonzerne sind die drittgrößten Waffenexporteure der Welt. Bei nahezu allen Kriegen wird auch mit deutschen Waffen gekämpft. Hochrüstung und Waffen schaffen keinen Frieden, sondern produzieren den nächsten Konflikt! Wir sagen NEIN zu Waffenexporten und fordern die Bundesregierung auf, ihre Verbündeten in der Türkei, in Katar und Saudi-Arabien sofort zur Einstellung der direkten und indirekten Hilfe für die Terrororganisation IS zu bewegen.


Wir werden am Antikriegstag deutlich machen, dass wir Waffenexporte grundsätzlich ablehnen und eine Beendigung der Rüstungsproduktion fordern!


Wir treffen uns



Montag, 01.09.2014
13.00 Uhr
Vor dem Bundestag (Platz der Republik)



FRIKO Berlin NaturFreunde Berlin

September 2016

28.08.2016 bis 04.09.2016 | ganztags

8-Tages-Radtour entlang der Internationalen Dollart-Route und der Deutschen Fehnroute

  • Ort: Internationalen Dollart-Route und der Deutschen Fehnroute
  • Uhrzeit: ganztags

Entlang der 309 km langen Internationalen Dollard- Route (Holland) und der Deutschen Fehnroute radeln in Deutschland und in Holland. Die täglichen Radtouren liegen zwischen ca. 35 und 62 km. Die Unterbringung erfolgt in Hotels mit Frühstück, Dusche/ Bad und WC. Wer sein Fahrrad nicht mitnehmen möchte, hat die Möglichkeit, dieses oder auch ein Elektrofahrrad zu mieten.

Die Unterbringung erfolgt in Hotels (7 Ü/F). Eine Anreise mit der Bahn ist gut möglich. Gepäcktransfer und Fährüberfahrt: >>>

01.09.2016 | 19.00 Uhr

AK Internationalismus: NaturFreunde-Projekt Nepal

  • Ort: NaturFreunde Berlin, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin (S- und U-Bahnhof Heidelberger Platz)
  • Uhrzeit: 19.00 Uhr

Um die internationalen Aktivitäten der NaturFreunde besser zu koordinieren und gemeinsame Aktionen in Berlin zu planen, wollen die NaturFreunde Berlin einen Arbeitskreis Internationalismus gründen. In dem Arbeitskreis werden die Aktivitäten der NaturFreunde in den verschiedenen Regionen der Welt vorgestellt, Internationalismus-Arbeit koordiniert und geplant und mögliche Aktionen in Berlin besprochen und geplant.

Infos bei: Uwe Hiksch, hiksch@naturfreunde.de, Tel.: 0176-62015902



01.09.2016 | 20.00 Uhr

Treffen Berliner Bündnis TTIP | TISA | CETA stoppen!

  • Ort: Greenpeace Berlin, Chausseestraße 131, 10115 Berlin
  • Uhrzeit: 20.00 Uhr

Im Berliner Bündnis TTIP | TISA | CETA stoppen! arbeiten zusammen: NaturFreunde Berlin, Greenpeace Berlin, Berliner
Wassertisch, GRÜNE LIGA, Attac Berlin, BUNDjugend Berlin, Mehr Demokratie, Arbeitskreis Internationalismus (IG
Metall Berlin), Gen-ehtisches Netzwerk, Anti Atom Berlin, Gemeingut in BürgerInnenhand, Powershift,BUND Berlin,
FIAN Berlin.

Mehr Infos unter: http://www.stoppt-ttip-berlin.de

01.09.2016 | 18.00 Uhr

Menschenkette NEIN ZUM KRIEG! Koopertion statt NATO-Konfrontation

  • Ort: Brandenburger Tor/ Platz des 18 März
  • Uhrzeit: 18.00 Uhr

Zum Antikriegstag ruft die Friedenskoordintion Berlin auf zu einer Menschenkette mit Antikriegstransparenten zwischen Bundestag und der Botschaft der Russischen Förderation auf.


NEIN ZUM KRIEG!
Koopertion statt NATO-Konfrontation

Treffpunkt 18 Uhr:
Brandenburger Tor/ Platz des 18 März

03.09.2016 | 14.00 Uhr

Demonstration: Aufstehen gegen Rassismus! Deine Stimme gegen die AfD!

  • Ort: Adenauerplatz
  • Uhrzeit: 14.00 Uhr

Am 3. September 2016 in Berlin: Aufstehen gegen Rassismus! Deine Stimme gegen die AfD!

Seit Ende 2014 tragen erschreckend viele Menschen rassistische und antidemokratische Haltungen auf die Straßen, die zunehmend in den Alltag dringen. Gleichzeitig eskaliert die rassistische Gewalt. Tagtäglich werden Flüchtlingsunterkünfte angegriffen, islamfeindliche Übergriffe nehmen zu.

Die AfD ist die Partei, die diese Rechtsentwicklung repräsentiert und radikalisiert

Mit der Verabschiedung ihres >>>

04.09.2016 | 14.00 Uhr

DenkMalTour: Eine Stadtführung auf den Spuren der Novemberrevolution 1918

  • Ort: S-Bahnhof Anhalter Bahnhof, vor der Ruine, Askanischer Pl. 6, 10963 Berlin
  • Uhrzeit: 14.00 Uhr

Rote Fahnen auf dem Reichstag, ein Arbeiterrat tagt im Abgeordnetenhaus? Jubelnde Arbeitermassen am Anhalter Bahnhof, Feuergefechte zwischen roten Matrosen und der Konterrevolution unter den Linden? Was heute seltsam klingt, hat sich vor 90 Jahren tatsächlich so abgespielt. Gebäude wie Reichstag und Abgeordnetenhaus sind heute wieder Orte der Macht, denen man ihr revolutionäres Zwischenspiel aus dem November 1918 nicht ansieht, womöglich auch nicht ansehen soll.

Die Stadtführung führt an >>>

04.09.2016 | 07.56 Uhr

Regionalgruppe Strausberg-Märkische Schweiz: Friedrich-Wilhelm-Kanal und Oder-Neiße-Radweg

  • Ort: Bahnhof Neuenhagen
  • Uhrzeit: 07.56 Uhr

7:56 Uhr Bahnhof Neuenhagen, 8:43 Uhr Ostbahnhof
10:12 Uhr Frankfurt/Oder, Gl. 12, an Müllrose 10:26 Uhr

Tour ca. 65 km über Kaisermühl, Brieskow-Finkenherd, Fürstenberg, Coschen, Guben

Bitte bei Otto Rudeck als Radtourenleiter (Tel. 03342/ 20 38 10 oder immer-otto@web.de) anmelden.

04.09.2016 | 09.30 Uhr

NaturFreunde bewegen: RadTour 19: Das Berliner Urstromtal (ca. 55 km)

  • Ort: S-Bhf Erkner
  • Uhrzeit: 09.30 Uhr

Auf schönen Wegen geht es auf einen Rundkurs von Erkner durch das Spreetal und entlang der Seenkette der Grünheider Wälder.

Ein verkehrssicheres Fahrrad, das vom Teilnehmer beherrscht wird, ist die Voraussetzung für die Teilnahme an den Touren. Spaß an der Bewegung an frischer Luft und Lust zum Fahren in der Gruppe – und ein wenig Kondition sollte vorhanden sein. Die Touren sind zwischen 40 – 60 km lang.

Da wir nicht immer rechtzeitig eine Gaststätte finden können, empfiehlt es sich, >>>

04.09.2016 | 18.30 Uhr

Treffen Friedenskoordination (FRIKO) Berlin

  • Ort: Mediengalerie von ver.di, Dudenstr. 10 (U8 Pl. der Luftbrücke, A104)
  • Uhrzeit: 18.30 Uhr

In der Berliner Friedenskoordination (FRIKO) treffen sich seit Herbst 1980 VertreterInnen aus weltanschaulich sehr unterschiedlichen Gruppen, um über ihre friedenspolitischen Aktivitäten zu informieren, ihre Arbeit zu vernetzen und gemeinsame Vorhaben zu planen.

04.09.2016 | 11.00 Uhr

Aktionsberatung Friedensdemonstration 8.10.2016

  • Ort: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz Mehring Platz 1, 10243 Berlin
  • Uhrzeit: 11.00 Uhr

Bei der Beratung sollen die Mobi-Aktionen und der Demo-Tag besprochen werden.

Als Label für die Werbung haben wir uns für die altbekannte Taube (blau-weiß) entschieden, nicht nur weil sie als Friedenssymbol sofort (wieder-) erkennbar ist, sondern auch deutlich unter all der bunten Reklame hervorsticht.

Um für die Teilnahme an der Demonstration vor Ort zu werben, stehen folgende Materialien jeweils mit diesem Label für Euch bereit:
• Plakat in DIN A2 und DIN A3 (mit den >>>

04.09.2016 | 15.30 Uhr

Filmpremiere: VOM TÖTEN LEBEN

  • Ort: fsk-Kino am Oranienplatz, Segitzdamm 2, Berlin-Kreuzberg
  • Uhrzeit: 15.30 Uhr

VOM TÖTEN LEBEN
ein Film von WOLFGANG LANDGRAEBER
ein Film gegen eine Mauer der Verdrängung und des Trotzes.

Wie leben Menschen in einer Stadt, in der viele Menschen seit vielen Generationen Kriegswaffen herstellen?
In der 14000-Einwohner-Stadt Oberndorf am Rand des Schwarzwalds sind die Rüstungsbetriebe Rheinmetall und Heckler & Koch die Grundpfeiler der lokalen Wirtschaft. Die Waffen, die dort hergestellt werden, sind in allen Kriegs- und Krisengebieten der Welt in Gebrauch. Wie denken >>>

07.09.2016 | 19.00 Uhr

Treffen der Berliner Anti-Atom-Koordination/Anti-Kohle-Koordination

  • Ort: Warschauer Str. 23 (bei ClOF)
  • Uhrzeit: 19.00 Uhr

Die Anti-Atom-Koordination/Anti-Kohle-Koordination in Berlin trifft sich in der Regel alle sechs Wochen und bereitet Aktionen gegen die Nutzung von Atomkraft oder Kohle vor. In der Anti-Atom-Koordination arbeiten Parteien, Initiativen und Umweltverbände gemeinsam um die Atomkraftnutzung zu beenden. Organisatoren der Koordination sind die NaturFreunde Berlin und Anti Atom Berlin.

Themen der Sitzungen sind:
Anti-Atom-Arbeit
• Planung Anti-Atom-Aktion
• Aktionen zu >>>

08.09.2016 | 19.00 Uhr

Zukunftskommission der NaturFreunde Berlin

  • Ort: NaturFreunde Berlin, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin, (U- und S- Bahnhof Heidelberger Platz)
  • Uhrzeit: 19.00 Uhr

In der Zukunftskommission wollen die NaturFreunde Berlin über zukünftige Entwicklung des Verbandes diskutieren und Vorschläge für die Umsetzung des Arbeitsprogramms erarbeiten.

08.09.2016 | 19.00 Uhr

Treffen Berliner Bündnis TTIP | TISA | CETA stoppen!

  • Ort: Greenpeace Berlin, Chausseestraße 131, 10115 Berlin
  • Uhrzeit: 19.00 Uhr

Im Berliner Bündnis TTIP | TISA | CETA stoppen! arbeiten zusammen: NaturFreunde Berlin, Greenpeace Berlin, Berliner Wassertisch, GRÜNE LIGA, Attac Berlin, BUNDjugend Berlin, Mehr Demokratie, Arbeitskreis Internationalismus (IG Metall Berlin), Gen-ehtisches Netzwerk, Anti Atom Berlin, Gemeingut in BürgerInnenhand, Powershift,BUND Berlin, FIAN Berlin.

Mehr Infos unter: http://www.stoppt-ttip-berlin.de

09.09.2016 | 18.00 Uhr

Ausstellung und Lesung: Auf dem Jakobsweg

  • Ort: Galerie der NaturFreunde Berlin, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin
  • Uhrzeit: 18.00 Uhr

Vom 9. September bis 12. Oktober zeigt Monika Bolte Fotografien vom Jakobsweg, dem sogenannten Camino Francés. Die Fotos dokumentieren ihre Eindrücke, zeigen die Schönheit der Natur, Impressionen aus den galicischen Dörfern, Bilder von romanischen Sakralbauten und den in Nordspanien typischen, auf Stelzen gebauten Getreidespeichern (Hórreos).

Die Ausstellung wird mit einer Vernissage am 9. September durch Uwe Hiksch eröffnet.

Frank Goyke liest aus seinem Buch „Auf dem Jakobsweg durch >>>

10.09.2016 | 10.00 Uhr

Aktion gegen CETA vor dem Länderrat von Bündnis 90/Die Grünen

  • Ort: Umspannwerk am Alexanderplatz
  • Uhrzeit: 10.00 Uhr

Das Berliner Bündnis TTIP | TISA | CETA stoppen wird gemeinsam vor dem Länderrat von Bündnis 90/Die Grünen für eine konsequente Ablehnung der Freihandelsabkommen TTIP und CETA durch die Grünen in den Landesregierungen demonstrieren.

10.09.2016 | 18.00 Uhr

Mobi-Party-Umzug: CETA & TTIP Wegbassen!

  • Ort: Lausitzer Platz
  • Uhrzeit: 18.00 Uhr

Kultur ist kein Handelsgut!
Quoten statt Qualität? Verkaufszahlen statt Vielfalt? Kreativwirtschaft?


CETA und TTIP bedrohen auch Berlins Kulturlandschaft und Clubszene. Deshalb setzt das Berliner Bündnis im Vorfeld der sieben Großdemonstrationen am 17. September auf Berlins Straßen ein starkes Zeichen „CETA und TTIP Wegbassen - Für kulturelle Vielfalt!
„Kommt zur Mobi-Party-Umzug am 10. September um 18 Uhr auf den Lausitzer Platz und lasst uns gemeinsam gegen undemokratische >>>

11.09.2016 | 11.00 Uhr

Kinderwagen on tour goes Kanu (Termin fällt aus!)

  • Ort: Bootshaus KanuClub der NaturFreunde, Elisabeth-Flickenschildtstr. 16, 13599 Berlin-Spandau, U-Bhf. Haselhorst (U7)
  • Uhrzeit: 11.00 Uhr

Wird im Frühjahr 2017 nachgeholt!

Mit Kinderwagen on tour geht es zum KanuClub der NaturFreunde zum gemeinsamen Kanufahren und Picknicken.

Kinderwagen on tour

Die Reihe bietet Wanderungen speziell für Familien mit Kleinkindern an. Gemeinsam mit den jungen Vätern und Müttern geht es raus in die Natur, um Landschaft in und um Berlin zu entdecken, Räume zu erfahren und die Natur zu genießen. Die Wanderungen bewegen sich auf Wegen, bei denen die Kinderwagen mitgenommen werden können.

11.09.2016

Regionalgruppe Strausberg-Märkische Schweiz: Flämingwiesen & Baruther Urstromtal

Die Radtour muss leider wegen Schienenersatzverkehr zwischen Strausberg Nord und Hoppegarten sowie zwischen Lichtenberg und Ostbahnhof ausfallen.

11.09.2016 | 12.00 Uhr

Tag der Erinnerung und Mahnung

  • Ort: Mahnmal für die ermordeten Sinti und Roma
  • Uhrzeit: 12.00 Uhr

12.00 Uhr | Auftaktkundgebung - vor dem Mahnmal für die ermordeten Sinti und Roma Europas Karte >>>
13.00 Uhr | Antifaschistischer Fahrrad-Korso
ab 14.30 Uhr | Tag der Erinnerung, Mahnung und Begegnung im Kulturzentrum Wasserturm (Kreuzberg) Karte>>>
18.00 Uhr | Konzert mit Sistanagila – eine iranisch-israelische Affäre

Im schönen Innenhof des DTK Wasserturm ist für Markstände wie in den vergangen Jahren leider wenig Platz, aber wir werden für einige Initiativen, leider nicht alle, >>>

11.09.2016 | 13.00 Uhr

Fotoexkursion: Kreuzberg zwischen Szenekiez und und exklusiver Wohnlage

  • Ort: Kreuzberg, U-Bahn: Moritzplatz
  • Uhrzeit: 13.00 Uhr

Ziel der Exkursion ist, sich fotografisch auf die Suche nach Spuren und Symboliken der Veränderung in Kreuzberg zu begeben und Widersprüche aufzudecken, diese zu dokumentieren und eine bildnerische Kommunikationslinie zu erzeugen. Nach einer kurzen inhaltlichen Einführung in aktuelle städtische Prozesse in Kreuzberg, wie Touristification, Gentrification und Migration und die daraus entstandenen ‚Protestkulturen‘, soll ein eigener Zugang und ein eigenes Verständnis zu diesem Raum entwickelt >>>

11.09.2016 | 10.00 Uhr

NaturFreunde bewegen: Wanderung von Friedrichshagen nach Hirschgarten (ca. 10 km)

  • Ort: S-Bahnhof Friedrichshagen
  • Uhrzeit: 10.00 Uhr

Treffpunkt: S-Bahnhof Friedrichshagen

Wanderungen der NaturFreunde Berlin „Flotte Socke“

Wanderleitung: Uschi Hahn, Renate und Manfred Krohn

14.09.2016 | 19.00 Uhr

Treffen Berliner Energietisch

  • Ort: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
  • Uhrzeit: 19.00 Uhr

Der Energietisch ist ein parteiunabhängiges Bündnis aus lokalen Initiativen und Organisationen. Das Energietischplenum trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat, um alle Grundsatzentscheidungen zu treffen. Dem Plenum gehören alle Unterstützerorganisationen und Einzelpersonen an.

Informationen/Kontakt:
Berliner Energietisch
Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin,
Telefon: 030/24 35 78 03 oder 030/23 48 02 30

info@berliner-energietisch.net

http://www.berliner-energietisch.net, >>>

15.09.2016 | 19.00 Uhr

Treffen Berliner Bündnis TTIP | TISA | CETA stoppen!

  • Ort: Greenpeace Berlin, Chausseestr. 131, 10115 Berlin
  • Uhrzeit: 19.00 Uhr

Im Berliner Bündnis TTIP | TISA | CETA stoppen! arbeiten zusammen: NaturFreunde Berlin, Greenpeace Berlin, Berliner Wassertisch, GRÜNE LIGA, Attac Berlin, BUNDjugend Berlin, Mehr Demokratie, Arbeitskreis Internationalismus (IG Metall Berlin), Gen-ehtisches Netzwerk, Anti Atom Berlin, Gemeingut in BürgerInnenhand, Powershift,BUND Berlin, FIAN Berlin.

Mehr Infos unter: http://www.stoppt-ttip-berlin.de

17.09.2016 | 14.00 Uhr

DenkMalTour: 75. Jahrestag: Polizeiverordnung über die Kennzeichnung der Juden vom 1. September 1941

  • Ort: Rosenthaler Straße / Ecke Weinmeisterstraße, 10178 Berlin
  • Uhrzeit: 14.00 Uhr

Für die Jüdinnen und Juden Europas bedeutete die NS-Herrschaft eine Zeit der Angst, Entrechtung und Verfolgung. Eine dieser unzähligen Schikanen wurde die Pflicht, öffentlich sichtbar einen gelben Stern zu tragen. Die DenkmalTour wird sich auf die Spuren deren Auswirkung auf das jüdische Leben im Umfeld der Berliner Oranienburger Straße begeben.

Referentin: Anke Geißler (Historikerin)


Die DenkMalTouren werden gemeinsam organisiert von Helle Panke und den NaturFreunden >>>

18.09.2016 | 14.00 Uhr

DenkMalTour: 75. Jahrestag: Polizeiverordnung über die Kennzeichnung der Juden vom 1. September 1941

  • Ort: Rosenthaler Straße / Ecke Weinmeisterstraße, 10178 Berlin
  • Uhrzeit: 14.00 Uhr

Für die Judinnen und Juden Europas bedeutete die NS-Herrschaft eine Zeit der Angst, Entrechtung und Verfolgung. Eine dieser unzähligen Schikanen wurde die Pflicht, öffentlich sichtbar einen gelben Stern zu tragen. Die DenkmalTour wird sich auf die Spuren deren Auswirkung auf das jüdische Leben im Umfeld der Berliner Oranienburger Straße begeben.

Die DenkMalTouren werden gemeinsam organisiert von Helle Panke und den NaturFreunden Berlin.

Kosten: 2,50 Euro, NaturFreunde >>>

18.09.2016 | 07.56 Uhr

Regionalgruppe Strausberg-Märkische Schweiz: Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

  • Ort: Bahnhof Neuenhagen
  • Uhrzeit: 07.56 Uhr

7:56 Uhr Neuenhagen, 8:46 Uhr Ostbahnhof
10:07 Uhr Cottbus Gl. 4, an Forst 10:25 Uhr

Tour ca. 60 km über Groß Bademeusel,Bahren, Zelz, Pusak, Köbeln, Bad Muskau, Weißwasser

Bitte bei Otto Rudeck als Radtourenleiter (Tel. 03342/ 20 38 10 oder immer-otto@web.de) anmelden.

20.09.2016 | 10.00 Uhr

NaturFreunde bewegen: RadTour 20: Radtour in’s „Blaue“ (ca. 40-50 km)

  • Ort: U-Bahnhof Tegel, vor C&A
  • Uhrzeit: 10.00 Uhr

Ein verkehrssicheres Fahrrad, das vom Teilnehmer beherrscht wird, ist die Vorraussetzung für die Teilnahme an den
Touren. Spaß an der Bewegung an frischer Luft und Lust zum Fahren in der Gruppe – und ein wenig Kondition sollte
vorhanden sein.
Die Tour ist zwischen 40 – 50 km lang.

Da wir nicht immer rechtzeitig eine Gaststätte finden können, empfiehlt es sich, einen „Nothappen“ sowie „etwas
gegen den Durst“ bei sich zu haben. Bitte Witterungsschutz, Reserveschlauch und kleines Flickzeug >>>

20.09.2016 | 18.30 Uhr

Treffen Bündnis Kohleausstieg Berlin

  • Ort: Haus der Demokratie, Greifswalder Str. 4
  • Uhrzeit: 18.30 Uhr

Kohleausstieg Berlin setzt sich zusammen aus Vertreter*innen verschiedener klimapolitisch aktiven Organisationen.
Gemeinsam fordern sie:

• Schnelles und geordnetes Abschalten der bestehenden Kohlekraftwerke in Berlin und Brandenburg
• Abschaltung Kraftwerk Klingenberg bis 2016
• Keine neuen Tagebaue in der Lausitz
• Verhinderung von den Tagebauen Welzow-Süd II und Jänschwalde Nord
• Schnellstmögliche 100%ige Versorgung Berlins und Brandenburgs mit Erneuerbaren >>>

22.09.2016 | 18.30 Uhr

Umweltarbeitskreis der NaturFreunde

  • Ort: NaturFreunde Berlin, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin, (U- und S- Bahnhof Heidelberger Platz)
  • Uhrzeit: 18.30 Uhr

Wir diskutieren über die Umweltpolitik in Berlin, planen Aktionen und Demonstrationen und informieren über aktuelle Entwicklungen in der Umweltpolitik in Berlin. Beim Umweltarbeitskreis treffen sich NaturFreunde und Interessierte.

Themen sind:
* Informationen über Umweltprojekte in Berlin
* Austausch über die Verkehrspolitik in Berlin
* Austausch über die Energiepolitik in Berlin
* Umweltpolitik in den Bezirken
* Informationen über konkrete Projekte in Berlin

Unsere Schwerpunkte >>>

24.09.2016 | 14.00 Uhr

Fairhandeln - Repaircafè

  • Ort: NaturFreunde Berlin, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin (U- und S- Bahnhof Heidelberger Platz)
  • Uhrzeit: 14.00 Uhr

Im Repair-Cafè kann unter Anleitung gemeinsam repariert und gebastelt werden, es geht dabei in erster Linie um Hilfe zur Selbsthilfe, neue Dinge und Leute kennenzulernen und sich Wissen anzueignen. Wichtig ist es, Zeit, gute Laune und pro Veranstaltung nur einen Gegenstand zum Reparieren mitzubringen.

Viele Dinge des täglichen Gebrauchs gehen im Laufe ihrer Nutzung irgendwann kaputt und werden durch Neues ersetzt. Das betrifft z.B. elektrische Geräte oder auch Kleidung. Oft sind es kleine >>>

24.09.2016 | 13.00 Uhr

Kiezspaziergang: Kiezkämpfe und Protestkunst in Kreuzberg – Ein Spaziergang zu Aufwertung, Verdrängung und Widerstand mit Blick auf politische Wandmalereien

  • Ort: Bethaniendamm/ Ecke Adalbertstraße
  • Uhrzeit: 13.00 Uhr

Kiezkämpfe und Protestkunst in Kreuzberg – Ein Spaziergang zu Aufwertung, Verdrängung und Widerstand mit Blick auf politische Wandmalereien
Kreuzberg ist seit Jahren Austragungsort unterschiedlichster gesellschaftlicher Konflikte und Kämpfe und steht exemplarisch für die gegenwärtigen Konflikte um Aufwertung und Verdrängung in Berlin. Künstlerische Interventionen im urbanen Raum waren und sind dabei oftmals Ausdruck sowie beliebtes Mittel der Kommunikation von Protest, um politischen >>>

25.09.2016 | 08.56 Uhr

Regionalgruppe Strausberg-Märkische Schweiz: Vom Spreewald in die Niederlausitz

  • Ort: Bahnhof Neuenhagen
  • Uhrzeit: 08.56 Uhr

8:56 Uhr Neuenhagen, 9:46 Uhr Ostbahnhof
an Vetschau 10:47 Uhr

Tour ca. 50 km über Brandtemühle, Ogrosen, Muckwar, Altdöbener See, Ilsesee, Sedlitzer See, Senftenberg

Bitte bei Otto Rudeck als Radtourenleiter (Tel. 03342/ 20 38 10 oder immer-otto@web.de) anmelden.

25.09.2016 | 10.00 Uhr

NaturFreunde bewegen: Auf dem Jakobsweg von Erkner nach Köpenick

  • Ort: am Bahnhof Erkner (vor dem Empfangsgebäude)
  • Uhrzeit: 10.00 Uhr

Auf schönen Wegen geht es von Erkner nach Köpenick. Die Wanderung wird von Frank Goyke, dem Autor des Buches "Auf dem Jakobsweg durch Brandenburg -
Von Nord nach Süd" geführt.



Wanderleitung: Uwe Hiksch, Frank Goyke

Infos unter: hiksch@naturfreunde.de, Tel.: 0176-62015902

26.09.2016 | 19.00 Uhr

Treffen Bündnis Schule ohne Militär

  • Ort: GEW-Haus Raum 34, Ahornstraße 5, 10787 Berlin (Nähe Nollendorfplatz)
  • Uhrzeit: 19.00 Uhr

Die NaturFreunde Berlin sind Mitglied im Bündnis "Schule ohne Militär". Gemeinsam mit Gewerkschaften, Jugendverbänden und antimilitaristischen Organisationen und Initiativen setzen sie sich für eine Schule ohne Militär ein.

Ziele des Bündnisses sind:

* Wir wollen erreichen, dass die Schulen und anderen Bildungseinrichtungen grundsätzlich zu militärfreien Einrichtungen werden. Wir setzen uns dafür ein, dass Schulen sich jeglicher Einflussnahme durch die Militärs verweigern.

* Wir >>>

26.09.2016 | 19.00 Uhr

Politik konkret: Hintergründe des Aufstiegs der AfD und die Verantwortung antirassistischer Bewegungen

  • Ort: NaturFreunde Berlin, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin (U- und S- Bahnhof Heidelberger Platz)
  • Uhrzeit: 19.00 Uhr

Die AfD ist dabei zu einem parlamentarischen Kristallationspunkt für die Neue Rechte zu werden. Der Vortrag beschäftigt sich mit den gesellschaftlichen und politischen Hintergründen des Aufstiegs der AfD und versucht Antworten für eine antirassistische Politik gegen die rassistische und rechtspopulistischen Entwicklungen in der Gesellschaft aufzuzeigen.

In einem ersten Teil beleuchtet der Vortrag die ideologischen Grundlagen der Neuen Rechten und zeigt Kontinutitäten der theoretischen >>>